top of page

Vorstellung der Nominierten Verlag 2023

Hauptpreis Verlag:



Kjona Verlag, München, für nachhaltiges literarisches Verlegen: Kjona steht für nachhaltiges literarisches Verlegen. Alle Autor:innen erhalten unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Bekanntheitsgrad die gleiche Beteiligung über Branchenstandard; der Verlag produziert das gesamte Buchprogramm im Cradle to Cradle-Druckverfahren – mit Materialien, die rückstandsfrei recyclebar sind.



Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin, für die Gegenkampagne #BessergleicheinBuch: Die Gegenkampagne entstand innerhalb von zwei Tagen komplett in-house, brachte den Verlag und drei ausgewählte Titel ins Gespräch und wurde von der Branchenpresse (W&V, Börsenblatt) und der Berliner Zeitung gelobt und kommentiert. Die Aktion sorgte für höhere Verkäufe, eines der Bücher stieg einige Wochen später auf Platz 4 der Bestsellerliste ein.



Schöne-Bücher-Verlagsnetzwerk, Chemnitz, für die verlagsübergreifende Buchreihe "Schöne Bücher Bibliothek": Unabhängigen Verlage aus dem Schöne-Bücher-Netzwerk haben gemeinsam die verlagsübergreifende Buchreihe "Schöne Bücher Bibliothek" gestartet. Für bessere Sichtbarkeit arbeitet das Netzwerk dabei mit Paten-Buchhändlern und Paten-Buchbloggern zusammen.

Comentários


RECENT POST
bottom of page